Geschrieben von
Content & SEO Manager
Diesen Artikel teilen
Warum Echtzeit-Bonitätsprüfungen im B2B unverzichtbar sind

Bonitätsprüfungen in Echtzeit gewähren Unternehmen sofortige Transparenz über die finanzielle Gesundheit potenzieller Geschäftspartner und minimieren so das Risiko finanzieller Fehltritte. Dieser Artikel erkundet die Bedeutung von Echtzeit-Bonitätsprüfungen im B2B-Kontext und beleuchtet, wie sie Geschäftsbeziehungen absichern, operative Effizienz steigern und letztlich zum Geschäftserfolg beitragen.

Was ist eine Bonitätsprüfung?

Der Begriff Bonitätsprüfung bezieht sich auf die Bewertung der finanziellen Zuverlässigkeit und Zahlungsfähigkeit eines Individuums oder Unternehmens. Abgeleitet von den lateinischen Wörtern „bona“ für Vermögen und „bonitas“ für Vortrefflichkeit, zielt diese Prüfung darauf ab, das Risiko eines Zahlungsausfalls zu minimieren. 

Durch die Analyse des Zahlungsverhaltens und weiterer wirtschaftlicher Faktoren lässt sich die zukünftige Zahlungsmoral prognostizieren. Die Ergebnisse werden oft als Punktezahl, Prozentwert oder Score dargestellt, wobei höhere Werte eine bessere Bonität signalisieren.

Warum ist eine Bonitätsprüfung wichtig?

Eine Bonitätsprüfung minimiert das Risiko eines Zahlungsausfalls und ist für diverse geschäftliche Transaktionen essentiell. Sie wird bei der Kreditaufnahme, Vertragsabschlüssen und bei größeren Beträgen sogar gesetzlich nach § 18 KWG gefordert, um die finanzielle Stabilität und Zuverlässigkeit zu gewährleisten.

Wer kann eine Bonitätsprüfung durchführen?

Alle Unternehmen können prinzipiell eine Bonitätsprüfung durchführen, sofern ein berechtigtes Interesse nachgewiesen wird oder eine Einwilligung des Verbrauchers vorhanden ist. Berechtigte Interessen umfassen Situationen wie Käufe auf Rechnung, Kreditanträge oder Mietverträge. 

Im geschäftlichen Umfeld ist die Zusammenarbeit mit professionellen Anbietern üblich, um eine zuverlässige Einschätzung der Kreditwürdigkeit zu erhalten. Die Durchführung und Komplexität einer Bonitätsprüfung hängt von der Größe des zu bewertenden Unternehmens ab. Für kleinere und mittlere Unternehmen sind in Deutschland Wirtschaftsauskunfteien zuständig, bei größeren Unternehmen, Banken oder Staaten übernehmen internationale Ratingagenturen diese Aufgabe.

So funktioniert’s

Eine umfassende Bonitätsprüfung erfordert die Einsicht in verschiedene Unterlagen, die entweder öffentlich verfügbar sind oder vom Unternehmen bereitgestellt werden müssen. Die resultierende Bonitätsauskunft umfasst allgemeine Informationen wie Branche, Firmenbezeichnung, Sitz und Historie sowie spezifische Daten zu Insolvenzen, Inkassoaktivitäten und Bilanzen. Diese Informationen ermöglichen es Kreditgebern und Geschäftspartnern, fundierte Entscheidungen zu treffen.

Vorteile einer Bonitätsprüfung für Unternehmen

Trotz der Relevanz greift rund ein Viertel der Unternehmen im Online-Handel beim Risikobewertung einzig und allein auf ihre internen Daten zurück. Dies schränkt die Möglichkeiten bei Keukund*innen stark ein und birgt ein großes finanzielles Risiko. 

Dabei bietet eine Bonitätsprüfung mit externen Daten Unternehmen zahlreiche Vorteile. Sie beweist nicht nur die eigene Zahlungsfähigkeit gegenüber Partnern und Kreditgebern, sondern ermöglicht auch eine regelmäßige Bewertung der finanziellen Zuverlässigkeit von Geschäftskund*innen. Insbesondere beim Factoring hilft sie, das Risiko von Zahlungsausfällen zu minimieren.

Der entscheidende Schritt: Bonitätsprüfungen in Echtzeit

Bei einem Online-Kauf, besonders beim Kauf auf Rechnung oder bei der Vergabe von Krediten, müssen Händler die Kreditwürdigkeit ihrer Kund*innen schnell und zuverlässig bewerten können. Echtzeit-Bonitätsprüfungen ermöglichen genau das: Sie liefern innerhalb von Sekunden umfassende Informationen zur finanziellen Stabilität der Käufer*innen. Dies bietet E-Commerce-Unternehmen viele Vorteile:

  • Schnellere Entscheidungsprozesse: Echtzeit-Bonitätsprüfungen ermöglichen es Unternehmen, innerhalb von Sekunden fundierte Entscheidungen zu treffen. Dies ist besonders vorteilhaft bei der Vergabe von Krediten, der Genehmigung von Finanzierungen oder beim Abschluss von Verträgen, wo jede Verzögerung Geschäftschancen mindern kann.
  • Risikominimierung: Durch die sofortige Verfügbarkeit von Bonitätsinformationen können Unternehmen das Risiko von Zahlungsausfällen besser einschätzen und minimieren. Dies führt zu einer sicheren Kreditvergabe und einer stabileren Finanzplanung. 
  • Verbesserung der Kundenerfahrung: Kund*innen schätzen eine zügige Abwicklung ihrer Anfragen, sei es bei der Beantragung eines Kredits oder beim Online-Einkauf auf Rechnung. Echtzeit-Bonitätsprüfungen tragen dazu bei, lange Wartezeiten und umständliche Verfahren zu eliminieren.
  • Zugang zu neuen Kundensegmenten: Die Fähigkeit, schnell und effizient Bonitätsprüfungen durchzuführen, ermöglicht es Unternehmen, durch den Einsatz fortschrittlicher Analysemethoden, auch solchen Kund*innen Finanzprodukte anzubieten, die traditionell als risikobehaftet gelten (mangels vorheriger Geschäftsbeziehung). 
  • Wettbewerbsvorteil: Unternehmen, die Bonitätsprüfungen in Echtzeit anbieten, positionieren sich als führend im Hinblick auf Technologie und Kundenservice. Dieser innovative Ansatz kann ein entscheidender Faktor sein, um sich von Konkurrenten abzuheben und neue Marktanteile zu gewinnen.

Effizienz und Sicherheit steigern mit Mondu

In der heutigen schnelllebigen Geschäftswelt sind Echtzeit-Bonitätsprüfungen somit nicht mehr nur eine Option, sondern eine Notwendigkeit für Unternehmen, um Sicherheit, Effizienz und Kundenzufriedenheit zu gewährleisten und ihre Marktposition zu stärken. 

Mit Mondu können Sie Ihren B2B-Kund*innen die Vorteile von Buy Now, Pay Later-Zahlungsmethoden anbieten und profitieren gleichzeitig von der integrierten Bonitätsprüfung in Echtzeit, die zu einem blitzschnellen Kaufabschluss von bestehenden sowie neuen Kund*innen führt. 

Informieren Sie sich hier, wie Sie mit Mondus B2B-Zahlungsservie die Kaufabschlussquote Ihres B2B-Webshops steigern und Ihr Risiko minimieren können.

Content & SEO Manager

You might enjoy...

Für Trotec ist die Kundenzufriedenheit einer der wichtigsten Faktoren für den Unternehmenserfolg. Angesichts eines Rückgangs der B2B-Käufe erkannte das Unternehmen den Zahlungsverkehr als Reibungspunkt für seine Kundschaft und reagierte schnell mit der Einführung flexibler B2B-Zahlungsoptionen im Checkout. Diese Case Study untersucht, wie sich diese Maßnahme auf die Kundenzufriedenheit und den Erfolg des B2B-Geschäfts ausgewirkt hat.
Picture of Michal Lasman

Michal Lasman

Haben Sie Schwierigkeiten, Ihre Kundschaft zu halten? Erfahren Sie, wie Ratenzahlungen die Loyalität und Retention für B2B-Unternehmen verbessern.
Picture of Anthony Back

Anthony Back

Subscribe to the blog

Subscribe to our email list to receive advice from other business owners, support articles, tips from industry experts, and more.

Mondu down arrow

Mondu Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an, um einen detaillierten Einblick in die B2B-Zahlungslandschaft zu erhalten.