Geschrieben von
Head of Product Marketing and Content
Diesen Artikel teilen
Is black Friday still relevant for BNPL B2B

Der Black Friday ist der umsatzstärkste Tag des Jahres in den USA und markiert den Beginn der Weihnachtseinkäufe. Im Jahr 2021 gaben die amerikanischen Verbraucher am Black Friday 8,9 Milliarden Dollar online aus und verfehlten damit nur knapp den Rekordwert des Vorjahres von 9,03 Milliarden Dollar. 

Der Black Friday ist heute aber nicht mehr nur ein amerikanisches Phänomen. Er ist eines der am meisten erwarteten Shopping-Events auf der ganzen Welt, auch in weiten Teilen Europas, wo er bei Konsument*innen und verbraucherorientierten Online-Händler*innen immer mehr an Beliebtheit zunimmt.

Länder wie Frankreich, Deutschland, Spanien und UK verzeichneten einige der beeindruckendsten Spitzenwerte bei den Online-Verkäufen während des Black Friday im Jahr 2021. Frankreich verzeichnete in der Woche des Black Friday einen Anstieg der Online-Einkäufe um 87 % im Vergleich zum Wochendurchschnitt des Landes. In Deutschland und Spanien waren die Online-Käufe von Verbraucher*innen am Black Friday viermal so hoch wie an einem durchschnittlichen Tag.

Aber was ist mit Unternehmen außerhalb des B2C-E-Commerce? Können auch B2B-Webshops den Black Friday nutzen, um ihren Umsatz zu steigern? Die Antwort ist ein klares Ja! In diesem Beitrag erklären wir, warum und wie Ihr B2B-Webshop den Black Friday optimal dazu nutzen kann, den Umsatz zu steigern, indem Sie “Buy Now Pay Later” anbieten.

Black Friday online salesQuelle

Black Friday und B2B treffen aufeinander

Das B2B-Ökosystem befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel, der durch die steigenden Erwartungen der Käufer*innen an ein reibungsloses B2C-ähnliches Einkaufserlebnis angetrieben wird. Untersuchungen von McKinsey zeigen, dass der E-Commerce mittlerweile mehr als 18 % des Gesamtumsatzes eines durchschnittlichen B2B-Unternehmens ausmacht und damit gleichauf mit persönlichen Verkäufen und noch vor allen anderen Kanälen liegt. Dies führt zu der Annahme, dass der Black Friday auch für B2B-E-Commerce-Unternehmen eine große Chance darstellt.

Black Friday statistics

Welchen Einfluss hat der Black Friday auf die Kaufentscheidung?

Wir Menschen lieben Schnäppchen und werden bis zu einem gewissen Grad von FOMO (Fear Of Missing Out = die Angst, etwas zu verpassen) angetrieben. Wir würden Vieles tun, um ein Schnäppchen zu machen und die richtigen psychologischen Trigger verleiten uns schnell zu einem Kauf. Da sowohl B2B- als auch B2C-Webshops sich an Menschen richten und sie zum Kauf anregen wollen, können auch B2B-Unternehmen die menschlichen Instinkte von B2B-Käufer*innen nutzen und von den Black Friday-Angeboten profitieren.

BNPL & Black Friday – Wie Sie sich von der Masse abheben

Buy Now, Pay Later bietet entscheidende Vorteile, die Ihrem B2B-Webshop helfen können, sich von der Konkurrenz abzuheben und den Umsatz am Black Friday und in Zukunft zu steigern.

1. Kaufkraft stärken

Ein enormer Vorteil von Buy Now, Pay Later ist, dass es die Kaufkraft der Kund*innen erhöht, um die gewünschten Waren oder Dienstleistungen zu erwerben, und sie zum Kauf von Upgrades und Add-ons motiviert. Mit BNPL können Käufer*innen mit größerer Zuversicht einen Kauf tätigen und müssen sich nicht um Dinge wie Cashflow oder die Beantragung von Krediten kümmern. Sie können mehr kaufen, Ihre Black-Friday-Angebote nutzen und die Zahlung aufschieben oder über einen längeren Zeitraum aufteilen, oft ohne Zinsen. Waren oder Dienstleistungen werden erst dann bezahlt, wenn sie angekommen sind und den Erwartungen der Käufer*innen entsprechen, was jeder Transaktion eine zusätzliche Ebene des Vertrauens und der Sicherheit verleiht.

2. Erwartungen der Käufer*innen erfüllen 

Die B2B-Käufer*innen von heute erwarten beim Online-Kauf ein reibungsloses Einkaufserlebnis und setzen weiterhin auf digitale Lösungen. Laut Avionos bevorzugen 94 % der B2B-Käufer*innen die Zusammenarbeit mit Anbietern, die ihre digitalen Fähigkeiten kontinuierlich weiterentwickeln und mit Angeboten experimentieren. Sie können diese Erwartungen erfüllen und Ihre Kund*innenen zufriedenstellen, indem Sie am Black Friday neue und attraktive Angebote machen und einen unkomplizierten BNPL-Zahlungsvorgang wie im B2C anbieten. Im Gegenzug können Sie mit steigenden Umsätzen und einer größeren Wahrscheinlichkeit rechnen, dass die Käufer*innen auch in Zukunft wiederkommen!

3. Conversions und Bestellwerte steigern 

In einer Studie von MSTS gaben 48 % der befragten B2B-Käufer*innen an, dass sie schon mal einen Kauf abgebrochen haben, weil ihnen nicht ihre bevorzugte Zahlungsmethode angeboten wurde. Mit BNPL können Sie die beliebteste Zahlungsmethode unter B2B-Käufer*innen bereitstellen und ein schnelles und reibungsloses Zahlungserlebnis ermöglichen, das die Conversion Rates nachweislich um 20-30 % erhöht.  

Die Flexibilität, die BNPL bietet, erleichtert auch die anfängliche finanzielle Belastung der Käufer*innen und ermöglicht es ihnen, zusätzliche Einkäufe zu tätigen und hochwertige Produkte zu kaufen, die sie sich sonst aufgrund von Budgetbeschränkungen nicht leisten könnten. Mondus Daten zufolge können B2B-Webshops bis zu 57 % höhere durchschnittliche Bestellbeträge verzeichnen, wenn sie BNPL als Zahlungsoption hinzufügen.

4. Vertrauen schaffen

Bekanntlich ist Vertrauen ein wichtiger Faktor bei der Kaufentscheidung von Geschäftskund*innen. Dies gilt insbesondere, wenn es darum geht, Neukund*innen zu konvertieren und den Grundstein für künftige Transaktionen mit ihnen zu legen. 

Vertrauen wird mit drei Wahrscheinlichkeitsstufen in Verbindung gebracht: Verlust- oder Gewinnwahrscheinlichkeit und Unsicherheit. Wenn ein*e Käufer*in sich des Gewinns sicher ist und keine Angst vor einem Verlust beim Kauf hat, ist das Vertrauen hoch, und der Kauf wird sehr wahrscheinlich zustande kommen. Ist sich ein*e Käufer*in hingegen unsicher über den Gewinn und fürchtet einen Verlust, ist das Vertrauen gering und der Kauf wird wahrscheinlich nicht abgeschlossen. Die Ungewissheit ist am größten, wenn die Chancen auf Verlust und Gewinn gleich groß sind. Jegliche Ungewissheit bei der Kaufabwicklung kann das Vertrauen des*r Käufers*in zerstören und führt häufig zu abgebrochenen Kaufvorgängen.


Quelle

Mit BNPL können B2B-Webshops schnell ein Gefühl des Vertrauens aufbauen, so dass die Käufer*innen sich des Gewinns sicher sind und keinen Verlust befürchten müssen. Mit BNPL werden Waren oder Dienstleistungen erst dann bezahlt, wenn sie geliefert wurden und die Erwartungen des*r Käufers*in erfüllt haben, so dass es aus deren Sicht wenig zu verlieren gibt. BNPL schafft außerdem Vertrauen, indem es einen Service anbietet, der den Käufer*innen dabei hilft, das zu kaufen, was sie wollen, und ihr Business erfolgreicher zu führen. Letztendlich erhöht dieses Vertrauen die Wahrscheinlichkeit, dass die Käufer*innen am Black Friday einkaufen und in Zukunft wiederkommen, drastisch.

Bieten Sie BNPL in Ihrem B2B-Checkout mit Mondu an

Mit Mondu wird der B2B-Zahlungsverkehr mit B2C-Zahlungen auf eine Stufe gestellt, indem sie die Kund*innen in den Mittelpunkt des Bezahlvorgangs stellen und ihnen ein schnelles und nahtloses Checkout-Erlebnis bieten. Wir bieten flexible Zahlungsfristen von 30, 60 oder 90 Tagen. Sie können den Kauf auch mit unserer praktischen Ratenzahlungslösung vereinfachen, mit der Käufer*innen ihre Einkäufe in sechs gleiche, zinsfreie Zahlungen aufteilen können.

Mondu lässt sich nahtlos in jeden Webshop integrieren – ob maßgeschneidert oder auf Basis einer Webshop-Plattform – und unterstützt eine Reihe von mehrsprachigen Systemen und Zahlungsmethoden.

Möchten Sie mehr erfahren?

Kontaktieren Sie unser Team noch heute für eine persönliche Beratung unter sales@mondu.ai oder vereinbaren Sie eine Demo.

Head of Product Marketing and Content

You might enjoy...

Entdecken Sie die Zukunft des B2B-Zahlungsverkehrs im Jahr 2024! Digitalisierung von Offline-Methoden, KI-Lösungen und eingebettete Finanzlösungen: Entdecken Sie grundlegende Veränderungen, die die Branche neu gestalten.
Picture of Yvonne Acker

Yvonne Acker

Der Launch erfolgt nach dem rasanten Wachstum in Deutschland und unserer jüngsten Expansion nach Österreich und in die Niederlande im letzten Jahr.
Picture of Michal Lasman

Michal Lasman

Subscribe to the blog

Subscribe to our email list to receive advice from other business owners, support articles, tips from industry experts, and more.

Mondu down arrow

Mondu Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an, um einen detaillierten Einblick in die B2B-Zahlungslandschaft zu erhalten.